MORITZ SCHWEIGHOFERMag.rer.nat. (Psychologe)
Psychologischer Psychotherapeut

Sich in einer Therapie selbst besser kennen zu lernen, vielleicht sogar sich ganz neu zu entdecken, ist ein spannender und bereichernder Prozess! Gleichzeitig erfordert es aber auch viel Mut und die Bereitschaft, gewohnte, aber häufig zu Enttäuschung und Leid führende Bahnen zu verlassen, neue Wege einzuschlagen und sich ganz auf ungewohnte Erfahrungen einzulassen. Dabei werde ich Sie mit viel Engagement und Einfühlungsvermögen begleiten!

Ihr Moritz Schweighofer

Gerne können Sie mit mir einen Termin für ein vertrauensvolles Erstgespräch vereinbaren:
Tel.: 089 - 242 161 30
Mail: info@psychologie-muenchen.de

BIOGRAPHIE

  • Psychotherapeutische Tätigkeit in der Gemeinschaftspraxis für Psychotherapie (seit 2015)
  • Approbation als Psychologischer Psychotherapeut und Eintragung in das Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (2015)
  • Abschluss der Zusatzausbildung zum Gruppentherapeut an der Bayerischen Privaten Akademie für Psychotherapie (BAP) in München (2015)
  • Ambulante therapeutische Tätigkeit an der BAP Ambulanz in München (2012 – 2015)
  • Ambulante therapeutische Tätigkeit am Centrum für integrative psychosomatische Medizin (CIPM) in München (2013 – 2014)
  • Ambulante Tätigkeit in einer Münchner Praxisgemeinschaft (2012 – 2014)
  • Therapeutische Tätigkeit in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Rechts der Isar, Privatstation (2012 – 2013)
  • Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (Verhaltenstherapie) an der BAP (2012 – 2015)
  • Studium der Psychologie an der Universität Salzburg (2006 – 2011)

ARBEITSSCHWERPUNKTE

  • (Chronische) Depression (inkl. CBASP nach McCullough)
  • Burnout
  • Reaktion auf schwere Belastung / Anpassungsstörungen
  • Angst- und Panikstörungen
  • Zwangserkrankungen
  • Somatisierungsstörungen
  • Störungen im Interaktionsverhalten
  • Paarkrisen
  • Trauerbewältigung nach einem Verlusterlebnis
  • Integrative und emotionsfokussierte Therapieformen (SBT, Schematherapie, Arbeit mit dem inneren Kind, Embodiment)

MEINE ARBEITSWEISE

In meiner Arbeit versuche ich, mich bestmöglich auf Ihre Bedürfnisse und Probleme einzustellen und den Therapieplan individuell an Sie anzupassen. Mein Therapiestil ist geprägt von einem empathischen und wertschätzenden Umgang, die Wahrung der Selbstbestimmtheit des Patienten in der therapeutischen Beziehung ist mir dabei ein besonderes Anliegen. Meine therapeutische Ausbildung und Grundausrichtung ist gekennzeichnet von einem integrativen Ansatz. Neben der klassischen Symptom-Therapie, bei der ich mich der bewährten Interventionen der kognitiven Verhaltenstherapie bediene, beinhaltet meine Arbeit auch den Brückenschlag in die Lebensgeschichte des Patienten. Früh entstandene und in der Vergangenheit „überlebensnotwendige“ Gedanken- und Verhaltensmuster werden auf den Prüfstand gestellt und mit Hilfe von emotionsfokussierten Techniken der heutigen Lebenssituation angepasst. Die Arbeit mit inneren Selbstanteilen (inneres Kind, innerer Kritiker, gesunder Erwachsener, etc.) empfinde ich dabei als besonders spannend und hilfreich! Ich sehe mich in der Therapie als Impulsgeber und Wegbegleiter auf einer sehr lohnenden Reise. Ich erlebe es als erfüllend mitzuerleben, wenn Patienten in der Therapie die Motivation und den Mut finden, alte ungesunde Reaktionsmuster über Bord zu werfen und sich schrittweise neu auszurichten!