Beratung und Psychotherapie in Zeiten von Corona / COVID-19

Wir sind für Sie da! Alle vereinbarten Sitzungen finden statt. Wir haben unsere Praxis um Telemedizin erweitert: somit kann Ihre Behandlung auch ortsunabhängig ohne Infektionsrisiko weitergehen bzw. beginnen. Auch sind persönliche Termine möglich. Bitte bringen Sie Ihren Mund-Nasen-Schutz mit. Wir stehen in der Krise für Beratungen, stützende Gespräche und Psychotherapie zur Verfügung!

IN WELCHER WEISE KÖNNEN WIR IHNEN HELFEN?

Wir stehen Ihnen mit psychotherapeutischer Beratung in unserer Online-Sprechstunde, stützende Krisenintervention in Akutsituationen und für den Start einer Kurz- oder Langzeitpsychotherapie zur Seite.

BERATUNG

Sie können sich hinsichtlich aller Fragen im Zusammenhang mit den psychosozialen Auswirkungen der Corona-Krise auf Ihre seelische Gesundheit von uns beraten lassen.

Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf, damit wir Ihnen den nächsten freien Termin anbieten können.

Wir möchten Sie bitten, uns vorab den Anmeldebogen und Fragebogen zum Erstgespräch zukommen zu lassen.

Beratungsgespräche sind auf eine Dauer von ca. 20 Minuten ausgelegt: für längere Anliegen können Sie eine individuelle Sitzung (50 Minuten) vereinbaren.

KRISENINTERVENTION

Für akute Krisen versuchen wir, Ihnen so zeitnah wie möglich ein Gespräch mit einem unserer Therapeuten zu ermöglichen.

Melden Sie sich, sobald sich Konflikte oder Krisen anbahnen, so frühzeitig wie möglich bei uns! Hier gilt: je früher, desto besser!

Bitte beachten Sie, dass wir als psychologische Psychotherapeuten keine Medikamente verordnen dürfen. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an einen Facharzt für Psychiatrie. Nutzen Sie hierzu z.B. die Suchfunktion auf der Seite der Kassenärztlichen Vereinigung.

In lebensbedrohlichen Krisensituationen (z.B. bei akuter Suizidalität) rufen Sie bitte den Notdienst Tel. 112 oder den psychiatrischen Krisendienst Tel. 0180 / 655 3000 an.

PSYCHOTHERAPIE

Sollten sich im Rahmen der aktuellen Situation evtl. vorhandene latente Symptome bei Ihnen verstärken oder Beschwerden neu auftreten, können Sie eine reguläre Kurz- oder Langzeitpsychotherapie bei uns beginnen.

Wir bieten Ihnen je nach Bedarf sowohl einen verhaltenstherapeutischen wie auch tiefenpsychologischen Behandlungsansatz an.

ABRECHNUNG

Als Privatpraxis können wir mit den privaten Krankenversicherungen und Beihilfen abrechnen. Sie können auch als Selbstzahler zu uns kommen oder sich über Möglichkeiten der Kostenerstattung bei gesetzlicher Krankenversicherung informieren.

Weitergehende Informationen finden Sie hier.


INFORMATIONEN ZUR TELEMEDIZIN (VIDEO/TELEFON)

Um die psychotherapeutische Behandlung während der Corona-Krise weiterhin sicherstellen und Anfragen für Erstgespräche entgegennehmen zu können, haben wir unsere Praxis auf Telemedizin umgestellt. Damit können Termine während der Ausgangsbeschränkungen und bei Quarantäne wahrgenommen werden. Auch besteht so keinerlei Infektionsrisiko durch die Nutzung von Nahverkehrsmitteln etc. auf dem Weg in die Praxis.

Die telemedizinische Behandlung wird derzeit - wo immer möglich - von der Psychotherapeutenkammer wie auch der kassenärztlichen Vereinigung empfohlen. Vorher bestehende Beschränkungen in der Abrechnung wurden aufgehoben. Auch die Beihilfestellen haben ihre Verordnungen bereits angepasst.

WIE FUNKTIONIERT DIE TELEMEDIZINISCHE BEHANDLUNG?

Sie können sich für eine Videosprechstunde oder eine telefonische Beratung entscheiden.

Für die Videosprechstunde benötigen Sie lediglich einen Computer oder ein Smartphone mit Internetzugang, Mikrofon und Kamera. Sie brauchen auf Ihrem Gerät keine Software zu installieren, sondern bekommen von uns vorab einen Link per Email oder SMS zugeschickt, mit dem Sie sich zur vereinbarten Zeit in eine gesicherte, von der kassenärztlichen Vereinigung zertifizierte Datenverbindung zu Ihrem Therapeuten einwählen können.

Gerne können Sie sich an unseren Empfang wenden, wenn Sie technische Fragen haben. Dieser kann mit Ihnen auch eine Testverbindung vorab ausprobieren, damit Sie sich mit dem Medium schon einmal vertraut machen können. Hier finden Sie ein Merkblatt der kassenärztlichen Bundesvereinigung, das noch einmal das Wesentliche zusammenfasst.

Für die telefonische Beratung seien Sie bitte zum vereinbarten Zeitpunkt unter der Rufnummer, die Sie uns angegeben haben, erreichbar. Ihr Therapeut meldet sich dann von sich aus bei Ihnen. Da manche unserer Kollegen im Homeoffice arbeiten, werden diese Sie mit unterdrückter Rufnummer anrufen. Bitte gehen Sie dennoch an den Apparat. Leider können wir aus technischen Gründen nicht zum jeweiligen Therapeuten durchstellen.

Unser Empfang ist zu den gewohnten Telefonzeiten besetzt und für alle Fragen für Sie erreichbar.

HYGIENEMASSNAHMEN IN DER PRAXIS

In der Praxis bitten wir Sie, strikt die aktuellen Hygienemaßnahmen einzuhalten, die in beiliegendem Merkblatt der kassenärztlichen Bundesvereinigung wie auch in unserem praxisinternen Hygieneaushang noch einmal zusammengefasst sind.

Wenn Sie sich krank fühlen oder den Verdacht haben, sich mit Corona infiziert haben zu können, kommen Sie nicht in die Praxis, sondern nutzen unsere telemedizinische Behandlung.

In unserer Praxis herrscht Maskenpflicht. Bitte bringen Sie Ihren persönlichen Mund-Nasen-Schutz mit und tragen diesen bereits im Treppenhaus auf dem Weg in die Praxis.

Wir haben separate, räumlich getrennte Wartebereiche eingerichtet. Bitte halten Sie von anderen Personen in der Praxis (inkl. unserem Empfangspersonal) einen Mindestabstand von 1,5 Metern ein.

FOLGEN DER CORONA-PANDEMIE

Weitere Informationen zu den Folgen der Corona-Pandemie und hilfreiche Tipps zur Bewältigung finden Sie HIER ...

POST-COVID-19-SYNDROM

Weitere Informationen zum Post-Covid-19-Syndrom finden Sie HIER ...

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Mehr erfahren

Akzeptieren