EVA SPERGERDiplom-Psychologin
Psychologische Psychotherapeutin

Wenn der Wunsch nach Glück ausreichte, um es herbeizuführen, gäbe es keine Leiden, denn niemand sucht das Leid ... (Dalai Lama XIV.)

Meine Arbeit macht mir so viel Freude, weil ich die Möglichkeit habe, Menschen immer wieder neu und offen kennen zu lernen und dabei in tiefen Kontakt zu treten. Jeder strebt in seinem Leben letztlich nach Liebe, Glück und Zufriedenheit. Manchmal gehen wir dabei jedoch Wege, die durch alte Ängste und Muster geprägt sind und uns nicht zum Ziel führen. Diese alten Fesseln möchte ich mit Ihnen lösen, um frei den Moment erleben und die Schönheit der Welt entdecken zu können.

Ihre Eva Sperger

Gerne können Sie mit mir einen Termin für ein vertrauensvolles Erstgespräch vereinbaren:
Tel.: 089 - 242 161 30
Mail: info@psychologie-muenchen.de

BIOGRAPHIE

  • Zusatzausbildung Curriculum Klinische Hypnose der M.E.G. (seit 2011)
  • Therapeutische Tätigkeit in der Gemeinschaftspraxis für Psychotherapie (seit 2010)
  • Zusatzausbildung EMDR - Eye Movement Desensitization and Reprocessing (2010-2011)
  • Approbation als Psychologische Psychotherapeutin und Eintragung in das Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (2010)
  • Studium der tibetisch-buddhistischen Philosophie und deren therapeutischer Anwendung am Tarab Institut Deutschland (2009-2013)
  • Therapeutische Tätigkeit in einer Praxis in Regensburg (2008-2010)
  • Therapeutische Tätigkeit an der psychosomatischen Klinik Heiligenfeld Waldmünchen (2007-2010)
  • Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin am Institut für Verhaltenstherapie (IVS) in Nürnberg (2006-2010)
  • Therapeutische und neuropsychologische Tätigkeit am Bezirksklinikum Regensburg (2006-2007)
  • Studium der Psychologie an der Katholischen Universität Eichstätt mit Schwerpunkt Neuropsychologie (2000-2005)

BEHANDLUNGSSCHWERPUNKTE

  • Behandlung von Depressionen, Angststörungen und sozialen Ängsten
  • Behandlung von Zwangsstörungen
  • Behandlung von Selbstwertdefiziten
  • Therapie unerklärlicher körperlicher Beschwerden (Somatisierungsstörungen) und Schmerzzuständen sowie chronischer Müdigkeit
  • Therapie von Traumatisierungen und schweren Belastungen

METHODEN

  • Verhaltenstherapie
  • Klinische Hypnotherapie
  • Achtsamkeitsbasierte Therapie
  • EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) zur Bearbeitung von Traumafolgestörungen
  • Schematherapie (zur Behandlung chronischer erkrankter Patienten mit Depressionen, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen und Schwierigkeiten in der Beziehungsgestaltung)

ARBEITSWEISE

Für meine Arbeit ist mir besonders wichtig wissenschaftlich anerkannte Methoden zu verwenden, die sich in zahlreichen Studien als die wirksamsten in Bezug auf die Behandlung psychischer Erkrankungen erwiesen haben. Dabei verwende ich gerne die Interventionen der Verhaltenstherapie, die sich speziell auf die Lösung konkreter Problembereiche richten und lege Wert auf ein strukturiertes Vorgehen nach klar definierten Schritten. Die Kombination mit der Hypnose, die einen Zugriff auf die bereits vorhandenen Stärken und Potentiale ermöglicht und wegleitet vom rein rationalem Verstehen, als auch mit dem jahrtausendealten Wissen der buddhistischen Philosophie bringt für mich ein optimales Gleichgewicht in die Therapie.

Ich arbeite seit jeher aus Leidenschaft als Therapeutin und meine Arbeit bereitet mir um so mehr Freude, je mehr ich das Gefühl habe voll hinter meiner Arbeit stehen zu können und am Puls der Zeit zu sein. Aus diesem Grund bleibe ich in ständiger Fortbildung und befasse mich gerne mit dem Studium der neuesten Erkenntnisse der Psychotherapie.